Prof. Dr. Viviane Scherenberg

Gemeinsam Wissen schaffen ...

Diese Homepage ist in tiefer Dankbarkeit vielen KollegInnen, Wegbegleitern im Bereich Forschung und Lehre und natürlich vor allem meinen engagierten Studierenden gewidmet, die sich in Sachen Gesundheit stark machen. 

Herzliche Grüße, Ihre Viviane Scherenberg 

P.S. Unter Publikationen / Zeitschriften finden Sie weitere Leseproben (mit freundlicher Genehmigung der Verlage). Danke! 

Neueste Publikationen: 

  • Berling, N., Scherenberg, V. (2024). Fit durchs Studium: Gesunde Hochschulverpflegung durch vollwertige Ernährung, Public Health Forum, Vol. 32, No. 2, 2024, S. 124-126. https://doi.org/10.1515/pubhef-2024-0018
  • Neumann, J.,; Scherenberg, V. (2024). Die Annahmequote bei unterschiedlichen Gestaltungsmodellen des betrieblichen Eingliederungsmangement (BEM), in: ASU Arbeitsmed Sozialmed Umweltmed; Ausgabe 6/2023, S. 395-399. 
  • Scherenberg, V. Berling, N. (2024). Lebensverschwendung - Welche Rolle spielt die Ernährungskompetenz, in: Dr. med. Mabuse, Ausgabe 263, 1. Quartal 2024, S. 57-60. 
  • Scherenberg, V., Kesting, T. (2023). Marketing meets Substainability - Im multiplen Spannungsfeld stichhaltig kommunizieren, in: Healthcare & Management, 14. Jahrgang, Ausgabe 7/2023, S. 60-63.
  • Scherenberg, V. (2023). Nachhaltige Lebensstile und umweltrelevante Verhaltensweisen: psychologische Hintergründe und Barrieren, in: Scherenberg, V.; Pundt, J. (Hrsg.). Klima- und Gesundheitsschutz: Planetary-Health-Lösungsansätze, APOLLON University Verlag, Bremen. S. 217-236..
  • Scherenberg, V. (2023). Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen,  in: Scherenberg, V.;  Pundt, J. (Hrsg.). Klima- und Gesundheitsschutz: Planetary-Health-Lösungsansätze, APOLLON University Verlag, Bremen. S. 69-88.
  • Scherenberg, V. (2023). Psychische Gesundheit via Mood-Tracking?, in: Public Health Forum, Vol. 31, No. 3, S. 234-237. https://doi.org/10.1515/pubhef-2023-0065
  • Scherenberg, V., Preuß, M. (2023). Digitale Gesundheitskompetenz: Wie ist es um die Umsetzung des §20k SGBV bestellt?, in: Monitor Versorgungsforschung, Ausgabe 03/2023, 16 Jg, S. 56-60. 
  • Neumann, J.,; Scherenberg, V. (2023). Etablierung von BEM-Beauftragten im betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) – gibt es eine Evidenz?, in: ASU Arbeitsmed Sozialmed Umweltmed 2022; Ausgabe 58, S. 396–398. 
  • Scherenberg, V.; Preuß, M. (2023). Fleischarme und CO2-freundliche Ernährung. Welche Rolle spielt das Geschlecht?, in: Dr. med. Mabuse, Ausgabe 260, 2. Quartal, S. 68-70.

Scherenberg, V., Pundt, J. (2023). Klima- und Gesundheitsschutz: Planetary-Health-Lösungsansätze..Bremen: APOLLON University Press Verlag. ISBN: 978-3-943001-84-6, erschienen am 28.11.2023, 388 Seiten.

Die menschliche Gesundheit und die Gesundheit unseres Planeten sind unmittelbar miteinander verbunden. Planetary Health als multidimensionale Forschungsdisziplin analysiert diese Zusammenhänge sowie die Auswirkungen menschlicher Eingriffe in die natürlichen Systeme der Erde und damit auf unsere Gesundheit. Dieses Buch bietet einen umfassenden Einblick in die komplexen Beziehungen zwischen Mensch, Umwelt, Klima und Gesundheit. Fachbeiträge ausgewiesener Expertinnen und Experten beleuchten nicht nur allgemeine Hintergründe wie Nachhaltigkeit, Umwelt- sowie Gesundheitsgerechtigkeit und Migration, sondern zeigen auch gesundheitsbezogene Umweltrisiken sowie damit verbundene Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit auf. Darauf aufbauend werden setting- sowie verhaltensbezogene Lösungsansätze vorgestellt (z. B. Hitzeaktionspläne, klimasensible Pflege, Green Nudging), mit denen ein positiver Einfluss auf unsere Umwelt bewirkt werden kann. Der interdisziplinäre Themenband ist sowohl für Praktiker/-innen, Lehrende als auch Studierende geeignet, die sich mit den Schnittstellen von Umwelt und Gesundheit befassen. Er bietet ein aktuelles Spektrum an Erkenntnissen, um das Verständnis für die Zusammenhänge zwischen unserem Planeten und unserer Gesundheit zu erweitern. Das Buch betont die Verantwortung jedes Einzelnen und ermutigt, aktiv zu einer gesünderen Zukunft beizutragen.

Scherenberg, V, Pundt, J. (Hrgs.) (2022). Gesundheit in Bewegung - Herausforderungen und Möglichkeiten körperlicher Aktivierung, Bremen: APOLLON University Press Verlag.  

Bewegungsmangel stellt laut Weltgesundheitsorganisation die Epidemie des 21. Jahrhunderts dar. Denn unzureichende Bewegung begünstigt nicht nur die Entstehung von Übergewicht, Adipositas und Diabetes, sondern schadet dem gesamten Körper Herz-Kreislauf-System. Bewegung und Sport hingegen wirken als Gesundheitsressource protektiv, da sowohl die psychische, physische, als auch soziale Gesundheit gefördert wird. Je nach Zielgruppe und gesundheitlichem Setting sind die Möglichkeiten der Bewegungsförderung vielfältig und mit unterschiedlichen Herausforderungen verbunden. Der Themenband ist daher bewusst ganzheitlich ausgerichtet und geht sowohl auf motivationsspezifische Aspekte, zielgruppenbezogene und -übergreifende moderne Ansätze (z. B. Apps, Nudging, als auch auf integrative Konzepte der Bewegungsförderung ein, ohne dabei den kritischen Blick auf Themen wie Selbstoptimierung, Sportsucht oder der Qualitätssicherung von Bewegungsangeboten außer Acht zu lassen. Das interdisziplinäre Werk wendet sich angesichts zahlreicher Beispiele und Empfehlungen aus Forschung und Praxis an eine breite Leserschaft und ist sowohl für Praktiker/-innen, Lehrende als auch Studierende geeignet.

Scherenberg, V. (2022). Präventionsmarketing: Ziel- und Risikogruppen gewinnen und motivieren, 2. Auflage, München: UVK Verlag.

Gesundheitsverhalten positiv beeinflussen Rauchen, Bewegungsmangel oder falsche Ernährung – ungesunde Lifestylefaktoren verursachen chronisch-degenerative Erkrankungen. Prävention und Gesundheitsförderung gewinnen daher zunehmend an Bedeutung. Viviane Scherenberg beleuchtet anschaulich und praxisorientiert die Hintergründe, Möglichkeiten und Anwendungsfelder des Präventionsmarketings – angefangen bei der zielgruppenspezifischen Konzeption bis hin zur Evaluation. Das Buch richtet sich sowohl an Studierende der Gesundheitswissenschaften und des Marketings als auch an Praktiker:innen aus dem Gesundheitswesen und der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Kesting, T.; Scherenberg, V. (2022).  Marketing in der Gesundheitswirtschaft - Eine praxisbezogene konzeptionelle Einordnung. Wiesbaden: Springer Verlag. 

Das Essentials widmet sich der systematischen Kategorisierung des Marketings in der Gesundheitswirtschaft, welches durch eine Vielzahl an Zielgruppen, Akteuren, Zielsetzungen und Produkten bzw. Dienstleistungen gekennzeichnet ist. Es zielt auf eine praxisorientierte konzeptionelle Einordnung dieses Marketings auf wissenschaftlicher Grundlage ab. Hierzu werden thematisch relevante Begriffe erläutert und Kategorisierungen nach verschiedenen Dimensionen vorgenommen. Zudem erfolgt eine Darlegung und Adaption von Marketingansätzen zur Verwendung in der Gesundheitswirtschaft. Als Ergebnis werden Leitfragen und eine Bezugsmatrix erstellt, die ein systematisches Vorgehen für angewandtes Marketing in Wissenschaft und Praxis der Gesundheitswirtschaft ermöglichen.

Pundt, J., Scherenberg, V. (Hrgs.) (2022).  COVID-19: Gesundheitliche Folgen einer Pandemie. APOLLON University Verlag, Bremen.

Die COVID-19-Pandemie hat die Menschen weltweit vor viele neue Herausforderungen gestellt. Der vorliegende Thesisband wirft nicht nur ein Schlaglicht auf den gesellschaftlichen Umgang mit dieser Krisensituation, er thematisiert auch gesundheitliche Probleme und fragt nach Folgen der pandemiebedingten Maßnahmen. Neben den unmittelbaren Auswirkungen von COVID-19 auf die körperliche Gesundheit rücken mit fortwährender Dauer der Pandemie zunehmend Belastungen in den Fokus, die Einfluss auf die psychische Gesundheit nehmen. Welche Folgen die Pandemie für verschiedene Zielgruppen und Settings hat, zeigen APOLLON Absolventinnen in diesem Thesisband auf. Dabei stehen insbesondere Eltern, Kinder und Jugendliche, Schwangere, Pflegekräfte und Pflegebedürftige sowie die Settings Homeoffice, Familie, Altenpflege und ambulante Versorgungseinrichtungen im Mittelpunkt. Die Beiträge setzen sich mit den vielfältigen Problemen der COVID-19-Pandemie auseinander und geben Handlungsempfehlungen für die Zukunft. Ein Fachbuch für Studierende, Interessierte sowie Berufspraktiker und Berufspraktikerinnen, das Impulse zum Weiterdenken gibt und zugleich die Auseinandersetzung von Absolventen und Absolventinnen mit dieser Krisenzeit aufzeigt.